Zentrale Elemente meiner Arbeit sind die menschliche Begegnung und eine tragfähige Arbeitsbeziehung. Auf Grund meiner Aus- und Weiterbildung erfolgt mein Zugang im Einzel- und Gruppensetting durch das strukturierende Gespräch und handlungsaktivierende Techniken.

    Bei der Zielformulierung verhelfen szenische Rekonstruktionen oder Aufstellungen zu einer raschen und effizienten Präzisierung.
  Für die sich daraus ergebende Problemformulierung werden erlebnis- und handlungsorientierte Methoden eingesetzt.
In weiteren übungszentrierten Sequenzen werden Ressourcen der KlientInnen mobilisiert. Das vorhandene Rollenrepertoire soll flexibler einsetzbar werden, oft müssen auch neue Rollen kreiert werden..

  In meine Arbeit fließen meine langjährige Lebens- und Berufserfahrung mit ein, mein Humor hilft mir oft bei der Vermittlung neuer Sichtweisen.


Im Erstgespräch werden das Ziel und die zu dessen Erreichung nötige Anzahl von Sitzungen festgelegt. Der Kontrakt beinhaltet weiters die Festlegung des Ortes und der Häufigkeit der gemeinsamen Arbeit, Zahlungsmodalitäten und eventuelle Sondervereinbarungen.